„Bewegt(e) Bilder“

Peter Becker bewirbt sich um den Zeitzer Michael

Filmproduktion und Verlag

Wer viel herum kommt, der hat viele Begegnungen, auch zufällige. Das sind für einen, der unter anderem Werbefilme macht, gute Gelegenheiten für nachhaltige Kontakte. Peter Becker kommt viel herum. Wir trafen ihn schon in Dresden und zuletzt in Wien. Das allerdings war kein Zufall, allein wie es dazu kam ist jenen zufälligen Begegnungen zu verdanken. Mit seinem Verlag hatte er einen Stand zur Leipziger Buchmesse, wo er auf Rainer Helms traf. Der suchte jemanden für Filmaufnahmen seines Lieblingsprojektes, der Glasarche 3, die von Zeitz aus seit 2016 durch die Lande reist. So treffen wir uns halt ihn Wien, er sorgt für die bewegten Bilder, wir für Text und Fotos.
So kam es zu der Idee, dass er die Porträts der Michaelbewerber mit kurzen Videoclips zu belebt. Das ehrt ihn, denn Peter Becker ist in diesem Jahr selbst Bewerber beim Zeitzer Michael.

Peter Becker,
Filmproduktion & Verlag

Steintorvorstadt, 1
Gebäude 44
06712 Zeitz

E-Mail: info@md-nachrichten-online.de

Telefon: +49 (0) 3441 5309007

Mitteldeutsche Nachrichten Online
Mitteldeutsche Nachrichten Youtube

Der gelernte Industrieelektroniker hat den Videojournalisten (heute Mediengestalter Bild und Ton) auf dem zweiten Bildungsweg erworben. Anfang Juni 2018 machte er sich als Kleinunternehmer selbständig.
Als wir ihn zu Hause in seinem Studio besuchen, begrüßen uns drei Katzen und ein Zwergspitz. Becker ist ein Tierliebhaber. Das Thema Tierschutz werde künftig mehr Raum in seinen Publikationen einnehmen, erzählt er.

Kürzlich berichtet er von Demonstrationen gegen Tierquälerei aus Hamburg. An den Wänden sehen wir Plakate mit Aufrufen, auf seiner Website geht es in Beiträgen häufig um Tierschutz. Tierquälerei macht Becker zornig.

Für seine Filmerleidenschaft und die nötigen Begegnungen nimmt der 61-jährige einiges auf sich. Kürzlich ließ er sich für den Presseball Berlin akkreditieren. Beim „Jahrmarkt der Eitelkeiten“, wie er ihn nennt, steht er auch mal vor der Kamera – und selbst auf dem roten Teppich . Sonst aber sieht er unterwegs seinen Platz dahinter und daheim bei seiner Aufnahme- und Schnitttechnik. Mit seinem Format „Mitteldeutsche Nachrichten Online“ will Becker regional berichten und gelegentlich „über den Tellerrand“ hinaus gucken – online und in 6-seitigem Printperiodikum. Publizistisch ist er häufig im Auftrag von touristischen Kunden und Reiseveranstaltern für Reisebeschreibungen oder Werbebeiträge unterwegs.

Momentan hat er gut zu tun mit den Porträts der MichaelbewerberInnen. Zur Eröffnung der Michaelvergabe am 6. Februar werden übrigens kurze Sequenzen aus allen Bewerberclips von Peter Becker gezeigt. Keine zufälligen Begegnungen, doch für einen Werbefilmer gute Empfehlungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.