Stück für Stück

Stück für Stück

Sebastian Mildes zweite Bewerbung um den Zeitzer Michael

Als wir uns im letzten Jahr mit Sebastian Milde in seiner Werkstatt trafen stand der noch mitten drin im Meisterkurs. Den hat er nun nach erfolgreichem Abschluss in der Tasche. Wir erinnern uns. Als er im November 2016 den Autoservice Liebmann übernahm ging das nur mit einer Sondergenehmigung. Eben weil Milde noch keinen Meister hatte. Das ist nun also Geschichte. Im Februar letzten Jahres bestand er seine Prüfung. Schon dachte der junge Mann weiter. An die Zukunft. Einem Auszubildenden gibt er eine Chance für berufliche Entwicklung.

Stück für Stück Weiterentwicklung also. Was sich in der Werkstatt auf dem ehemaligen LPG-Gelände nicht geändert hat - im Kundenbereich des Autoservice Liebmann steht steht noch immer das Schild „Lächeln“.
Und noch immer begegnet uns auch der junge Firmenchef in seiner Firma in der Elsteraue – festen Schrittes und mit einem Lächeln.

Draschwitzer Hauptstrasse Nr. 51
06729 Draschwitz
T. 034424 21205
Autoservice auf Facebook

Sebastian Milde hatte die Firma von seinem früheren Chef und damaligen Inhaber übernommen, unter dessen Namen der Autoservice noch heute firmiert. Dort begann und beendete er schon seine Berufsausbildung als KFZ-Mechatroniker. Bereits als Jugendlicher war das Schrauben und Tüfteln seine Welt. Nun gibt er selbst mit seinem Unternehmen in Draschwitz drei jungen Festangestellten Arbeit zum Schrauben und einem jungen Auszubildenden eine Perspektive in der Region. Gute Gründe für eine zweite Bewerbung um den Zeitzer Michael.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.